Bender investiert 3 Millionen Euro in Spezialfahrzeuge für Schrägverladung

Rund 3 Millionen Euro investiert die Spedition Bender 2016 in Spezialfahrzeuge für hydraulische Schrägverladung. Insgesamt werden 10 neue Fahrzeuge angeschafft. Die Auslieferung der ersten Schräglader wird im April erfolgen, die restlichen Fahrzeuge folgen noch im selben Jahr. Es handelt sich dabei um individuell für Bender angefertigte Schräg- und Blechlader als Sattel- und Gliederzüge. Die Spezialfahrzeuge mit einer Nutzlast von bis zu 70 t eignen sich ideal für den Transport von sämtlichen Bauteilen mit großer Breite oder Durchmesser – insbesondere für Böden, Ringe, Flansche, Lager, flache Kisten und Bleche. Damit ist die Spedition Bender bestens für anspruchsvolle Schrägverladungen gerüstet.